Pädo-Floh in der kuscheligen Ideologie

Das neue Buch

Füller_24726_MR.indd

Das neue Buch von Christian Füller heißt: „Die Revolution missbraucht ihre Kinder: Sexuelle Gewalt in deutschen Protestbewegungen“. Darin versucht er zu zeigen, wie sexueller Missbrauch ideologisch gerechtfertigt wird – gerade auch von sozialen Bewegungen, die im Namen der Freiheit die Fahne schwenken. Wie kann das gehen? Wie ist es möglich, positive und hoffnungsvolle Gesellschaftsentwürfe für sexualisierte Gewalt zu benutzen und umzuwidmen?

Zu den Reaktionen und Rezensionen geht es hier lang.

Sehen Sie eine kleine Prezi-Präsentation vorab über den Zusammenhang von Ideologie und sexualisierter Gewalt, die sukzessive weiter aufgeblättert wird: Bildschirmfoto 2015-02-18 um 10.53.06

Um die Prezi zu starten, klicken sie bitte auf diesen Link.

Es gibt hier eine eigene Unterseite "Freundesliebe als Übergriff" für kritische Jugendbewegte und Bündische. Kommentare und Berichte aus den Bünden bitte dorthin. Danke!

Weiterlesen