Gesellschaft ist breiter als Kirche 

Anmerkungen zur Aufnahme für das Kulturradio im RBB, Sendung Zeitpunkte, Samstag 21. März, ab 17 Uhr

Zeitpunkte

Ich werde oft gefragt, wieso ich nicht die Kirche untersuche. Erstens habe ich das vielfach getan. Zweitens ist das Problem des Missbrauchs in Protestbewegungen und Gesellschaftsentwürfen mindestens genauso wichtig. Wenn sich Missbrauch an Kindern nämlich in Ideologie-Versatzstücken wie Sexuelle Befreiung oder pädagogischer Eros oder Toleranz mit Homoerotikern versteckt, dann betrifft das eben die ganze Gesellschaft. All diese Theoreme betreffen immerhin unsere aufgeklärten Vorstellungen von Leben, Lieben und Lernen.
Weiterlesen

Missbrauch als Idee

Christian Füller hat Dokumente und Zusammenhänge recherchiert, die sichtbar machen,dass sexueller Missbrauch in einer langen Tradition steht. Schon um die Wende zum 20. Jahrhundert entstand eine pädophile Theorie, die von der griechischen Antike inspiriert war. Der Wandervogel bot ein ideelles Dach für sexuelle Grenzüberschreitungen. Auch die Verflechtungen der 68er, der frühen Grünen und der Netzaktivisen zeigen, wie sich Übergriff und Missbrauch ausbreiten können. Unter den Chiffren der „sexuellen Befreiung“ und des „zensurfreien Internets“ verbergen sich Legitimationen für Grenzüberschreitungen. Immer wenn Ideologien das nackte Kind politisch überhöhen, sollten die Alarmglocken läuten.